Mittwoch, 15. August 2012

Rettet "Tune" von Derek Kirk Kim






"Tune" ist mein Lieblings-Webcomic. Geschrieben wird die Geschichte von Derek Kirk Kim, gezeichnet wird sie von von Les McClaine (wobei die ersten 10 Kapitel von Herrn Kim gezeichnet worden sind). Die Online-Version von "Tune" findet man hier.

Doch wie das im Leben so geht: Am Ende geht nichts ohne das liebe Geld. Der erste Band von "Tune" erscheint im November 2012, der zweite folgt (hoffentlich) bald. Leider will der Verlag nun erstmal sehen wie gut sich dieser erste Band verkauft bevor er in den dritten investiert. Daher mein Tip: Den ersten Band kaufen und sich daran ergötzen!

Doch worum geht es nun in "Tune"? Auf der offiziellen Website heißt es

"TUNE is a sci-fi slice-of-life romantic comedy adventure of interdimensional proportions."

Wie soll man dieses übersetzen? Vielleicht so: "Tune" ist ein wissenschafts-fiktion-scheibchen-vom-Leben romantische Komödien Abenteuer von interdimensionalen Ausmaßen. Oder so. Jedenfalls geht die Geschichte so: Andy Go beendet sein Studium an der Kunsthochschule. Er meint er sei reif für einen richtigen Job. Und der soll natürlich etwas mit Kunst bzw. Comics zu tun haben. Aber das ist natürlich einfacher gedacht als getan und am Ende bewirbt er sich für so ziemlich JEDEN Job für den er auch nur annähernd in Frage kommt. Schließlich wird ihm ein Traumjob angeboten: Für eine Riesensumme Geld soll er sich in einem Zoo ausstellen lassen. Ja, richtig gelesen! Dieser Zoo befindet sich jedoch in einer anderen Dimension als der unsrigen und diese Dimension erreicht man mittels des "Tuner". 

Klingt verrückt? Ist es auch. Irgendwie. Aber es ist eben toll-verrückt und nicht verrückt-verrückt oder gar blöd-verrückt. Derek Kirk Kim schafft es hier (wieder!)  den Leser in eine Geschichte hineinzuziehen und ihn an sie zu fesseln.

"Tune" ist spannend.
"Tune" ist witzig.
"Tune" ist einfach ein verdammt guter Comic.

Oh: Und wie man am Cover erkennen kann - Andys Liebesleben (wenn man von einem solchen sprechen kann) in Form von seinem Schwarm Yumi spielt natürlich auch eine Rolle!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen