Samstag, 19. April 2014

"The Boat That Rocked": Ein Trinkspruch auf die Beatles

In "The Boat That Rocked" (deutsch: "Rock Radio Revolution") geht es um eine Gruppe musikbesessener Typen die einen Piratensender betreiben. Inspiriert ist die Geschichte vom realen Piratensender "Radio Caroline", der vielen Briten in den 1960er Jahren die aktuelle Populärmusik näher brachte als die gute alte Tante BBC. Der Film ist ganz nett, die eigentliche Handlung Nebensache und die besten Szenen fielen der Schere zum Opfer. Darunter auch die, in der der großartige Philip Seymour Hofmann als DJ "The Count" das gesamte Team zu den Studios in der Abbey Road führt und als Amerikaner bewegt anerkennt, daß er sich hier in der Nähe von Genies befindet. Die Szene endet mit einem der großartigsten Trinksprüche überhaupt:



".... To our and future generations, because there will always be poverty and pain and war and injustice in this world, but there will, thank the Lord, also alays be The Beatles."

Der Film war (natürlich) ein Flop und lohnt tatsächlich nur wegen der Spielfreude der Schauspieler (allen voran Hoffman und Rhys Ifans) sowie der mit der gloriosen Musik der Mittsechziger unterlegten Szenen.


Nuff said.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen