Sonntag, 24. April 2016

Der Stille Amerikaner

Es handelt sich bei diesem Film um einen etwas anderen Vietnam-Film! Während "Platoon" etc. den Wahnsinn des Krieges zeigen, beschreibt "Der stille Amerikaner" sozusagen die Vorgeschichte: Die USA ziehen im Hintergrund bereits die Fäden und gehen über einige Leichen, während der Rest der Welt noch mit den Nachwehen des 2. Weltkrieges zu tun hat und sich eigentlich gar nicht für dieses obskure Land in Asien interessieren. Michael Caine spielt hier souverän wie üblich (und übrigens ohne Gage, wie man den Extras entnehmen kann) und Brendan Fraser versucht sich halbwegs überzeugend mal nicht den vertrottelten Typen von nebenan zu spielen... Wer auf Kriegsaction steht ist hier falsch, wer aber auf solide Schauspielkunst, exzellent besetzte Rollen und eine durchaus dramatische Dreiecksgeschichte am Vorabend eines Krieges steht sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen!

"Der stille Amerikaner"
USA/AUS/D/F/UK, 2002
Regie: Phillip Noyce

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen