Samstag, 3. September 2016

Silk (Roben aus Seide) - Staffel 1



Eine sehr faszinierende aber auch seltsame Serie. Alles dreht sich um die Shoelane-Anwaltskanzlei. Zwei deren Anwälte sind Anwärter auf die Kronanwaltschaft. Beide kennen sich gut, hatten einen One-Night-Stand (oder vielleicht auch eine längere Affäre): Martha Costello ist sehr gut in ihrem Job, sehr ehrgeizig und hat ein ziemlich untrügliches Gerechtigkeitsgefühl. Clive Reader ist ebenfalls brilliant, schaut aber vielleicht ein wenig zu sehr jedem Rock hinterher. In jeder Episode gibt es mindestens einen Fall zu bearbeiten (in der Regel erhalten die Anwälte am Tag vor der Verhandlung das Mandat), während sich im Hintergrund mehrere teils ineinander verschachtelte Geschichten abspielen: Costellos Schwangerschaft, eine Gruppe von Anwälten/Anwaltsgehilfen die den Kanzleivorsteher loswerden wollen sowie, die Beziehung von Reader zu seiner Referendarin sowie der Fall des Angeklagten Rush, der zunächst von Costello erfolgreich verteidigt, anschließend aber mehr und mehr zu einer Bedrohung wird. 

Neben den eher unverständlichen Gepflogenheiten des britischen Rechtssystems ist es sehr faszinierend zu erfahren, dass die Wahrheit nicht selten mehr als eine Seite hat und auch Anwälte einer erfolgreichen Kanzlei offenbar so etwas wie ein Gewissen zu haben scheinen. Gespickt mit durchweg großartigen Schauspielern und extrem fein dosiertem Humor dürfte diese Serie eine der cleversten der letzten Dekaden sein. 

"Silk", UK 2011
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen